Die zweite Generation des Daihatsu Terios startet am 20. Mai
 
Kompakt, elegant und geräumig

Der Daihatsu Terios war bisher eigentlich nie ein ernster Gegner für alles, was sich SUV (Sport Utility Vehicle) nennt. Das soll jetzt mit der zweiten Generation anders werden.
 
Von Ingo Buck (bbs)
Der komplett überarbeitete japanische Kompakt-Geländewagen Terios hat sich fein gemacht und kommt am 20. Mai mit Preisen ab 17 990 Euro in die Showräume der Händler.
Äußerlich fallen die Kotflügelverbreiterungen auf, die sportlich elegant in den vorderen Spoiler übergehen. Weit nach hinten geschlitzte Scheinwerfer geben dem Japaner ein dynamisches Gesicht. Die erhöhte Bodenfreiheit signalisiert, dass der Kleine sich auch im Gelände wohlfühlen will, denn schließlich haben ihm die Ingenieure einen permanenten Allradantrieb und eine hintere Differentialsperre mit ins Lastenheft geschrieben.

Größer geworden
 
Das Außendesign des 4,06 Meter kurzen Terios wurde völlig neu gestaltet. Gegenüber dem Vorgänger legt der Fünftürer in der Breite um 140 mm und in der Länge um 210 mm zu. Bei einem Leergewicht von 1170 kg braucht sich der einzig momentan erhältliche 1,5 Liter-Benzinmotor nicht groß anstrengen. Mit 77 kW/109 PS geht es flott zur Sache und wer fleißig die fünf Gänge schaltet, hat seinen Fahrspaß. Dabei soll der Verbrauch auch Spaß machen, denn nur 7,9 Liter Normalbenzin fließen im Mix auf 100 km durch die Einspritzanlage.

Kleiner Wendekreis
 
Dazu gibt es im Terios eine direkte Lenkung und ein Fahrwerk mit Einzelradaufhängung, dass auch holprige Strecken nicht übel nimmt. Seltenheitswert für Allradfahrzeuge hat der kleine Wendekreis von nur 9,8 Metern. Damit kann man locker auf der Landstraße drehen, ohne zeitaufwändig zu rangieren.
Innen bietet der Stadtroader genügend Platz für fünf Personen, die auf erhöhten und wohlgeformten Sitzen einen guten Rundumblick haben. Überhaupt fühlt sich alles prima verarbeitet an. Das Interieur kann mit einer modernen Mittelkonsole überzeugen, in der das serienmäßige CD-Radio perfekt integriert wurde. Sogar die Passform-Fußteppiche haben ein Lob verdient, denn durch die schwarz-weiße Struktur ist nicht gleich jeder Sandkorn zu sehen.
Der Zugang zum 380 Liter großen Gepäckraum geschieht durch eine seitlich zu öffnende Tür, an der das vollwertige Ersatzrad montiert ist. Kleines Manko: Die Tür öffnet zum Fußweg hin, sodass man erst drumherum laufen muss.
Die im Verhältnis von 60:40 geteilten Rücksitze lassen sich leicht von hinten entriegeln und zweifach umlegen. So kann der Gepäckraum des Terios auf rund 1300 Litern (bei dachhoher Beladung) erweitert werden.

Drei Ausstattungen
 
Der Daihatsu Terios ist in drei Ausstattungslinien (Terios, Top, Top S) erhältlich. Zu empfehlen ist die mittlere Ausstattung Top, die für 20<TH>790 Euro unter anderem Klimaanlage und Leichtmetallfelgen enthält. Sicherheitstechnisch haben alle Versionen schon serienmäßig eine elektronische Stabilitäts- und Traktionskontrolle sowie ABS mit Bremsassistenten an Bord. Sechs Airbags ergänzen das Paket.
Alles in allem kann man Daihatsu zum neuen Terios gratulieren. Die Japaner haben die Synthese aus Agilität, Design und Traktion gut gelöst und liegen mit ihrem Basispreis weit vorne im SUV-Segment.

Technische Daten und Preise:

Motor: Vierzylinder Reihenmotor, 1495 ccm, 77 kW/105 PS bei 6000 U/min, max. Drehmoment 140 Nm bei 4400 U/min, Vmax. 160 km/h, 0-100 km/h in 12,4 Sek., Mix-Verbrauch 7,9 Liter Normalbenzin/100 km; Automatik: 150 km/h, 14,0 Sek., 8,4 l/100 km, Euro 4.
Antrieb: permanenter Allradantrieb, Fünfgang-Schaltgetriebe oder Viergang-Automatik.
Maße & Gewicht: Länge/Breite/Höhe = 4,06/1,70/1,69 Meter, Leergewicht ab 1170 kg, Zuladung 550 kg, Anhängelast bis 1350 kg, Wendekreis 9,8 Meter, Gepäckraum 380 bis circa 1300 Liter.
Preise: Terios 17 990 Euro, Top 20 790 Euro, Top S 21 990 Euro, Aufpreis Automatik 1300 Euro.
Bildunterschriften:

Ausgezeichnet: Noch vor seiner Markteinführung im Mai 2006 erhielt der Daihatsu Terios den „red dot design award 2006“.

Aufgeräumt und übersichtlich: Die serienmäßige CD-Radio-Anlage ist optisch sauber in die Mittelkonsole eingefügt. Ein Multi-Informations-Display ist ab der Top-Version dabei.

  zurück

zuletzt aktualisiert am 01.02.2023 

© by BBS Redaktion 2002 - 2023