Ford Galaxy TDCI Business-Liner für Familien

Der Galaxy ist in diesem Jahr komplett erneuert worden. Wir fuhren den großen Familien-Van mit dem 130 PS TDCI-Motor.

Von Ingo Buck (bbs)

Im Mai gab der Galaxy sein Debut und sorgte mit einem frischen, sportlichen Auftritt gleich für Aufsehen. Die Designer haben die neue Formensprache des Kölner Autobauers imposant umgesetzt. Innen und außen macht der fünftürige Van einen sehr guten Eindruck und bietet dabei sieben Personen überraschend viel Raumangebot.

Die Materialien im Cockpit sehen nicht nur prima aus, sondern fühlen sich auch so an. Mitfahrer staunten nicht schlecht über das moderne Aluminium-Ambiente. Auf Anhieb gefiel uns der 130 PS-Dieselmotor gut, der mit 320 Nm-Drehmoment einen kräftigen Anzug in allen sechs Gängen bietet. Ohne Anfahrschwäche beschleunigt der Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung aus dem Stand heraus. Das sauber abgestufte Sechsgang-Schaltgetriebe macht durch seine präzise Handhabung und dem angenehm hoch liegenden Schalthebel richtig Spaß. Etwas Mühe hat die Traktionskontrolle bei nasser Fahrbahn, aber ansonsten bietet der frontgetriebene Galaxy eine komfortable Fahrwerksabstimmung mit hohen Sicherheitsreserven und exakter Lenkung.
Ford bietet den Galaxy mit 145 PS-Benzin- oder 100 PS-Dieselmotor preisgleich ab 26.350 Euro an. Drei Ausstattungsvarianten stehen zur Auswahl: Ambiente, Trend und Ghia. Wir waren mit der mittleren Trend-Version unterwegs, die allerhand Extras bietet und bei 27.475 Euro beginnt.

Neben den heute schon normalen Features, wie elektrisch einstellbare Spiegel, vier elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung mit Fernbedienung setzt Ford auch eine Klimaautomatik mit auf die Serienliste.
Viele Ablagemöglichkeiten sind gerade im Familienbetrieb eine gute Sache und so bietet die serienmäßige Dachkonsole zusätzlichen Stauraum für viele Utensilien.

Bei der Sicherheit hat Ford im Familien-Van nicht gespart. ESP ist in allen Modellen vorhanden und insgesamt elf Airbags, inklusive Fahrer-Knie-Airbag, schützen die Passagiere in allen drei Sitzreihen vortrefflich.

Im Alltagsbetrieb zeichnet sich der Galaxy durch sein flexibles Sitzsystem aus. Die hinteren fünf Einzelsitze lassen sich im Handumdrehen zu einer ebenen Ladefläche gestalten. Die hoch öffnende Heckklappe ermöglicht einen komfortablen Zugang zum Gepäckabteil, dass je nach Anzahl der Mitfahrer, zwischen 308 und 2325 Litern Stauraum fasst.

Alles in allem hat uns der neue Galaxy gut gefallen. Kleinigkeiten störten, wie die etwas mühevolle Reinigung des Teppichbodens oder die Heizung, die bei drei Grad Außentemperatur erst nach über 15 Kilometer Fahrweg den Innenraum aufheizte. Dafür entschädigt der Galaxy mit einem klasse Raumangebot, einem tolle Dieselmotor und niedrigen Verbrauchswerten.

Motor: Vierzyl.-Diesel mit Turboaufladung und Common-Rail-Einspritzung, 1997 cm3, 96 kW/130 PS, 320 Nm bei 1750-2240 U/min,

Fahrleistungen: 0 auf 100 km/h in 11,2 Sek., Vmax. 188 km/h.
Verbrauch: Stadt/Land/Mix = 8,2/5,5/6,5 Liter Diesel/100 km, Testverbrauch 7,9 l/100 km, CO2 172 g/km, Rußfilter, Euro 4.

Antrieb: Sechsgang-Schaltgetriebe, Frontantrieb, ESP mit Traktionskontrolle, ABS.
Maße & Gewichte: Länge/Breite/Höhe = 4,82/1,88/1,72 m, Leergewicht 1807 kg, Zuladung 698 kg, Anhängelast max. 1700 kg, Tank 70 l, Wendekreis 11,8 m, Gepäckvolumen 308-2325 Liter.

Preise: 2,0 l-Benziner 145 PS und 1,8 l-Diesel 100 PS ab 26.350 Euro, 2,0 l-Diesel 130 PS ab 28.700 Euro, 2,0 l-Diesel 140 PS ab 29.200 Euro, Trend + 1125 Euro, Ghia + 3000 Euro ggü. Ambiente.

  zurück

zuletzt aktualisiert am 01.02.2023 

© by BBS Redaktion 2002 - 2023